Alle Essays ansehen

Classic Remise Düsseldorf

Ich habe hier ja schon vor einiger Zeit mal (m)ein Traumauto gezeigt. Die Aufnahmen dazu sind in der Classic Remise in Düsseldorf entstanden, die ich hier einmal etwas ausführlicher vorstellen möchte. Denn nicht nur die zur Schau gestellten Autos sind sehenswert, sondern auch ihr Show Room, die Classic Remise, macht schon etwas her.

Rückblende: Das Gebäude in dem sich die Classic Remise befindet, ist ein ehemaliger Ringlokschuppen, gebaut 1929 - 1931 von der Deutschen Reichsbahn, angeschlossen an den damals größten Umschlagsbahnhof Deutschlands. Seit den 1950er Jahren verlor die Anlage aber zunehmend an Bedeutung, die dort gewarteten Dampfloks wurden immer mehr durch E-Loks ersetzt. Vor dem endgültigen Verfall rettete die Idee von Martin Halder das Gelände. 2006 eröffnete nach Sanierung und Aufnahme in die Denkmalliste dort das „Meilenwerk“, seit 2011 ist es unter neuer Leitung und bekam den heutigen Namen „Classic Remise“.

Und was ist die Meilenwerk Idee? O-Ton: „Das Meilenwerk-Konzept verbindet klassische und Liebhaberautomobile auf einzigartige Weise mit besonderen Immobilien und schafft so unverwechselbare Foren für Fahrkultur“.

Ein Prestigeobjekt also, damals für die Reichsbahn, heute für Liebhaber klassischer Autos. In dem 19.000m² großen Gebäude befinden sich neben der Ausstellungsfläche in der Haupthalle und den 75 Einstellboxen aus Glas, noch Werkstätten, Geschäfte, Service Agenturen, ein Gutachterbüro des TÜV und natürlich die Händler. Abgerundet wird die automobile Erlebniswelt durch zwei Restaurants, natürlich mit Blick auf die Autos.

Das Konzept zwischen Ausstellung und Dienstleistungszentrum in ansprechendem Ambiente funktioniert sicher auch deshalb so gut, weil kaum eine andere Erfindung eine so große Bedeutung für den Menschen hatte, wie die des Automobils. Es ist schon faszinierend (wie Mr. Spock sagen würde) auf geschätzt 100 Jahre Automobilgeschichte zu schauen. Der Wert der versammelten Fahrzeuge dürfte sich denn auch auf einen zweistelligen Millionenbetrag summieren.

Übrigens, jeden zweiten Donnerstag im Monat treffen sich hier die Photofreunde NRW zum Stammtisch. Wer Interesse daran hat, schaut einfach mal hier rein.

  • 320° Licht

    320° Licht, Installation der Bremer Künstlergruppe URBANSCREEN im Gasometer Oberhaiusen

    Mein See

    Mein Haus, mein Auto, meine Kamera, mein See..... Er ist mein bevorzugtes Erholungsgebiet zum Feierabend, klar er liegt ganz einfach "um die Ecke" und ist deshalb auch eines meiner beliebtesten Fotoreviere: Der Unterbacher See.

Ausgewählte Essays

Portrait Shooting

"Licht im Raum muss zunächst gesehen und verstanden werden, erst dann ergeben sich die Möglichkeiten, die man in diesem Augenblick hat, oder auch nicht." Mehr lesen

Weiter Winkel

Fotografieren mit Weitwinkel-Objektiven, genauer noch mit einem Ultra-Weitwinkel ist schon etwas Spezielles. Hin und wieder reizt es mich in den Schrank zu greifen und eine kurze Brennweite herauszugreifen. Ein Weitwinkel bringt nun einmal enorm viel… Mehr lesen

Auto-Friedhof ....

.. . oder Auto-Museum oder Kunstwerk ... ? Man könnte ihn mit jedem dieser Begriffe belegen, den Auto-Skulpturen-Park im Neandertal. Zu finden ist er auf einem großen Privat- und Waldgrundstück, Mehr lesen

Mein See

Mein Haus, mein Auto, meine Kamera, mein See..... Er ist mein bevorzugtes Erholungsgebiet zum Feierabend, klar er liegt ganz einfach "um die Ecke" und ist deshalb auch eines meiner beliebtesten Fotoreviere: Der Unterbacher See. Mehr lesen