Alle Essays ansehen

Big Air Package

Der Gasometer Oberhausen zeigte vom März bis zum Jahresende 2013 die Christo Ausstellung "Big Air Package", eine Kombination aus der bis dahin weltgrößten Innenrauminstallation von Christo und einer Übersicht seiner bedeutendsten Projekte.

In der unteren Ebene des Gasometers konnten die Besucher in der Werkschau aus Fotos und Filmen einen Überblick über das Lebenswerk von Christo und Jeanne-Claude gewinnen. Auf großformatigen Bildern und in Filmen wurden ihre bedeutendsten Projekte vorgestellt, u.a. Aufnahmen der verhüllten Brücke Pont Neuf in Paris und des eingepackten Reichstages in Berlin. In Schaukästen waren Reste der Stoffe, die bei den Projekten verwendet wurden, zu sehen.

Bis dahin einzigartig und ebenso beeindruckend war die eigens für den Gasometer realisierte Installation des "Big Air Package". Der gesamte Innenraum des Gasometer wurde von einem riesigen Stoffballon mit 90m Höhe und 50m Breite ausgefüllt. Das Besondere daran war, daß man dieses Christo-Werk nicht nur von außen betrachten, sondern auch sein Inneres betreten konnte. Damit der Ballon nicht in sich zusammenfiel, erzeugten Gebläse einen konstanten Luftdruck in der Hülle, ähnlich einem Heißluftballon, eintreten konnte man durch Luftschleusen.

Das Erlebnis im Innenraum ist nicht leicht zu beschreiben, man befand sich eben in einem riesigen, hellen Raum, der nur am Boden Orientierung bot. Nach oben türmte sich der Stoff, Struktur entstand nur durch die von außen umlaufenden Seile, die den Ballon in Form hielten, das Licht hatte eine besondere Stimmung und kam durch die Oberlichter im Dach des Gasometer und daran angebrachte Strahler. Zitat Christo: "Der innere Raum ist vermutlich der außergewöhnlichste Aspekt von allen Air Packages, die wir seit 1966 realisiert haben. Von innen wirkt der ganze Raum wie eine 90 Meter hohe Kathedrale.“

Ich bedaure, daß ich zum Zeitpunkt der Ausstellung noch nicht über genug Weitwinkel verfügte, um das Big Air Package in seinen gewaltigen Dimensionen aufnehmen zu können. Im Übrigen, fotografieren ist im Gasometer nicht mit Stativ erlaubt, was man im Ergebnis manchen Fotos ansieht, aber ich zeige sie hier trotzdem.

  • Traumauto

    Dieser Wagen ist schon lange in meinem Kopf, eins der Traumautos die man als Kind immer im Quartett Spiel (kennt das noch jemand? ) bestaunte und so manche Karte gewann ("Meiner hat Hubraum 5.928ccm" - "Hmm, ich hab nur 4.456ccm..."). Der hier…

    Bänker

    Meine Bank, Deine Bank.... Wie sieht das aus, eine Bank auf der Menschen sitzen, die sich kennen oder nur zufällig nebeneinander auf ihr Platz genommen haben? Schaut selbst...

Ausgewählte Essays

Portrait Shooting

"Licht im Raum muss zunächst gesehen und verstanden werden, erst dann ergeben sich die Möglichkeiten, die man in diesem Augenblick hat, oder auch nicht." Mehr lesen

Weiter Winkel

Fotografieren mit Weitwinkel-Objektiven, genauer noch mit einem Ultra-Weitwinkel ist schon etwas Spezielles. Hin und wieder reizt es mich in den Schrank zu greifen und eine kurze Brennweite herauszugreifen. Ein Weitwinkel bringt nun einmal enorm viel… Mehr lesen

Auto-Friedhof ....

.. . oder Auto-Museum oder Kunstwerk ... ? Man könnte ihn mit jedem dieser Begriffe belegen, den Auto-Skulpturen-Park im Neandertal. Zu finden ist er auf einem großen Privat- und Waldgrundstück, Mehr lesen

Mein See

Mein Haus, mein Auto, meine Kamera, mein See..... Er ist mein bevorzugtes Erholungsgebiet zum Feierabend, klar er liegt ganz einfach "um die Ecke" und ist deshalb auch eines meiner beliebtesten Fotoreviere: Der Unterbacher See. Mehr lesen